`·.,¸¸,.·´♈ T•R•A•U•M•A ♈`·.,¸¸,.·´

Das TRAUMA ist eine Forum-Website für Rollenspiele mit Furry-OC's. Seit Neustem ist diese Seite auch für neue Mitgliedschaften offen.
 
StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Furry School - Rollenspiel

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 12 ... 19  Weiter
AutorNachricht
Snuff

avatar

Anzahl der Beiträge : 534
Anmeldedatum : 13.01.13
Alter : 20
Ort : get

BeitragThema: Re: Furry School - Rollenspiel   Di Mai 14, 2013 6:01 pm

Scource erwiderte ein Lächeln an Sam und Sophy, danach wand er sich wieder an Darkie. ,, Sie scheinen okay zu sein. Vielleicht sollten wir sie ja ansprechen. Es ist immer gut jemand neues kennen zulernen. ", meinte er recht optimistisch.
Nach oben Nach unten
Diddy Vicious
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1033
Anmeldedatum : 17.09.12
Alter : 20
Ort : Dein Kleiderschrank

BeitragThema: Re: Furry School - Rollenspiel   Di Mai 14, 2013 6:03 pm

Dark dangerous schnaubte kurz. "Sie kommen mir nicht besonders interessant vor.", meinte er eher stur. Er sah kurz zum Eingang der Halle, da er auch ungeduldig wurde.

Sophy flüsterte kurz zu Sam: "Die starren uns alle an."
Nach oben Nach unten
PumaWarrior

avatar

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 08.05.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Furry School - Rollenspiel   Di Mai 14, 2013 6:04 pm

Sam verschrank die Arme. "Willst du Raven etwas bescheissen?", fragte Bastian und musste sich das Lachen über Scource und Darkie verkneifen. "Du spinnst doch.", meinte Sam lachend. "Ich und bescheissen? Du kennst mich aber schlecht.", meinte sie lachend.
Nach oben Nach unten
Diddy Vicious
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1033
Anmeldedatum : 17.09.12
Alter : 20
Ort : Dein Kleiderschrank

BeitragThema: Re: Furry School - Rollenspiel   Di Mai 14, 2013 8:10 pm

Dann hörte Sophy endlich Schritte. Sie blickte zur Eingangstür der Turnhalle. ~Wurde ja auch mal echt Zeit...~, dachte sie.
Nach oben Nach unten
PumaWarrior

avatar

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 08.05.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Furry School - Rollenspiel   Mi Mai 15, 2013 3:58 am

Die Lehrerin schritt in die Turnhalle. "Morgen!", rief sie durch den ganzen Saal. Sam stieß sich von der Wand ab. Die Jungs beruhigten sich und hörten ausfmerksam der Lehrerin zu. "Wir machen heute nichts besonderes. Nur Zirkeltraining. Also alles herrichten und nicht jammern. Heute ist es eh eher gemütlicher.", meinte die Lehrerin und ging in ihre Kabine. Sie holte ihre Mappe aus den Schrank und schaute ob jemand fehlte. Dann ging sie in den Geräteraum und holte ein paar schwere Bälle heraus.
Nach oben Nach unten
Diddy Vicious
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1033
Anmeldedatum : 17.09.12
Alter : 20
Ort : Dein Kleiderschrank

BeitragThema: Re: Furry School - Rollenspiel   Mi Mai 15, 2013 11:11 am

Sophy keuchte enttäuscht. Ihre Schultern schlafften runter und sie hob den Kopf mit geschlossenen Augen. "Hätte es nicht wenigstens etwas wo man viel laufen muss sein können..?", jammerte sie genervt. Sie setzte dann einen Huf schlampig nach vorne, um dann auch so schlendernd zur Kammer zu gehen, in der sich die ganzen Turngeräte und alles andere befand.
Nach oben Nach unten
PumaWarrior

avatar

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 08.05.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Furry School - Rollenspiel   Di Mai 28, 2013 9:14 am

Sam trug mit einer Klassenkollegin eine Holzbank aus dem Geräteraum. Sie stellten sie auf den Boden und schauten zur Lehrerin die gerade etwas mit Bastian besprach. Bastian nickte nur und ging in der Geräteraum. Die Lehrerin sah zu Sam und der Klassenkollegin. Die beiden setzten sich einfach auf die Bank und schauten den anderen zu. Die Lehrerin schüttelte nur den Kopf und seufzte. Sie ging zu anderen Mädchen und sagte ihnen was. Dann schaute sie sich um und beobachtete die anderen Schüler. Manche stellten sich dumm an uns liessen Bälle auf den Boden fallen. Andere lachten wieder nur und alberten herum.
Nach oben Nach unten
Diddy Vicious
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1033
Anmeldedatum : 17.09.12
Alter : 20
Ort : Dein Kleiderschrank

BeitragThema: Re: Furry School - Rollenspiel   Di Mai 28, 2013 11:27 am

Sophy balancierte soeben zwei große Bälle auf ihren Unterarmen, welche sie vor ihrer Brust verschränkt hatte, heraus. Wieder hörte sie andere darüber lachen, mit dummen und niveaulosen Witzen wie "Guckt mal, ich glaub sie braucht ne neue BH-Größe." oder "Ich wusste nicht dass ihre Oberweite zum Kicken geeignet ist.". Nach dem Satz mit dem Kicken hörte Sophy noch ein lauteres lachen. "Ich hab verst-" Sophy legte die Ohren zurück, als sie dies hörte. ~Ich weiß...du hast was anderes verstanden, ihr verschissenen Säcke.~ Am liebsten hätte sie alle über den Haufen gerannt, die sich über sie lustig machten. Aber sie zeigte auch nicht, dass sie die Sätze mitgehört hatte. Sie legte die Bälle schließlich ab und holte anschließend ein paar Sprungseile aus der Kammer.
Nach oben Nach unten
PumaWarrior

avatar

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 08.05.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Furry School - Rollenspiel   Do Mai 30, 2013 9:07 pm

Als dann alles fertig hergerichtet war teilte die Lehrerin die Schüler in 2er Gruppen ein. Zum Glück kamen Sophy und Sam in die selbe Gruppe. Die anderen lachten über sam weil sie mit Sophy in der Gruppe war. Sam hob einen Medizinball auf und hielt ihn Sophy hin. "Das schaffen wir schon.", meinte Sam und lächelte.
Nach oben Nach unten
Diddy Vicious
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1033
Anmeldedatum : 17.09.12
Alter : 20
Ort : Dein Kleiderschrank

BeitragThema: Re: Furry School - Rollenspiel   Do Mai 30, 2013 9:09 pm

"Hmm...ok." Sophy nahm einfach den Ball. Sie sah die Lehrerin leicht zwielichtig an. ~Irgendwann wenn was kommt wo total in meinem Element bin, werde ich den anderen noch zeigen, wie sehr ich sie in den Schatten stellen kann.~
Nach oben Nach unten
PumaWarrior

avatar

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 08.05.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Furry School - Rollenspiel   Mo Jun 03, 2013 7:32 pm

Als dann alle Schüler ihren Platz eingenohmen hatten, machte die Lehrerin bei jeder Station eine Vorübung. "Ihr müsst spüren wie es zieht. Denn erst dann macht ihr es richtig!", sagte sie immer wieder. Als sie fertig mit dem Vorzeigen war schnappte sie ihre Stoppuhr. "Ihr das 3 mal und immer sind 30 Sekunden Pause zum wechseln und verschnaufen!" Sie pfiff ab und schon fingen alle an ihre Übungen zu machen. Sam ging zur Wand und machte die gewollte Übung. Sie hielt den Ball mit beiden Händen und stellte sich einen Meter vor der Wand mit leicht gespreitzten Beinen. Sie hielt ihre Beine Standhaft und bewegte nur ihren Oberkörper nach link und rechts bis der Ball die Wand berührte.

Orecio musste Seilspringen. Er war mit einem Mädchen zusammen. Sie sah ihn die ganze Zeit zu und lächelte ihn immer an. Orecio lächelte zurück und gab sich wieder der Übung hin. Das Mädchen stand nur neben ihm und sah ihm zu. Erst als die Lehrerin sie aufforderte weiterzumachen, sprang sie los. Orecio schüttelte nur leicht seinen Kopf. Er sprang einfach ohne Unterbrechung. Er wurde auf von Sam beobachtet, aber sie wand ihren Blick entweder Bastian, den anderen Jungs aus der Clique oder dem Ball zu. Orecio versuchte Eindruck zu erschaffen und so gab er sein Bestes. ~Hoffentlich merkt sie es!~
Nach oben Nach unten
Diddy Vicious
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1033
Anmeldedatum : 17.09.12
Alter : 20
Ort : Dein Kleiderschrank

BeitragThema: Re: Furry School - Rollenspiel   Mo Jun 03, 2013 8:09 pm

Sophy machte ebenfalls einfach die Übungen. Sie konnte das eigentlich ohne Probleme. Allerdings merkte sie auch, wie sich einige ständig ansahen. ~Immer dieses Rumgeturtel...scheußlich.~
Nach oben Nach unten
PumaWarrior

avatar

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 08.05.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Furry School - Rollenspiel   Mi Jun 05, 2013 12:28 pm

(Tut Leid Snuff aber...*Eiswerfer nehm und dich einfrier*)

Als die Minute um war legte Sam den Ball nieder und ging zur nächsten Station.

Orecio tat das selbe und ging einfach weiter. Das Mädchen ging dicht an ihm ran.
Nach oben Nach unten
Diddy Vicious
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1033
Anmeldedatum : 17.09.12
Alter : 20
Ort : Dein Kleiderschrank

BeitragThema: Re: Furry School - Rollenspiel   Mi Jun 05, 2013 12:30 pm

Sophy wartete auf das Signal der Lehrerin und peitschte etwas mit dem Schweif. ~Komm schon...~
Nach oben Nach unten
PumaWarrior

avatar

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 08.05.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Furry School - Rollenspiel   Mi Jun 05, 2013 12:31 pm

Die Lehrerin pfiff ab und Sam begann schon mit der Übung. Sie versuchte ihre Kraft zu sparen.
Nach oben Nach unten
Diddy Vicious
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1033
Anmeldedatum : 17.09.12
Alter : 20
Ort : Dein Kleiderschrank

BeitragThema: Re: Furry School - Rollenspiel   Mi Jun 05, 2013 12:32 pm

Sophy beobachtete während dem Arbeiten weiterhin die anderen. Tatsächlich erwischte sie ein paar dabei, wie sie sie ansahen und kicherten. Aber sie blickte sich noch weiter um.
Nach oben Nach unten
PumaWarrior

avatar

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 08.05.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Furry School - Rollenspiel   Mi Jun 05, 2013 12:53 pm

Die Lehrerin pfiff und pfiff. Sam hatte ihre Ausdauer gut eingeteilt. Erst in der letzten Runde bei der letzten Station war sie schon am Ende ihrer Kräfte. Sie atmete schon etwas schwer und wollte nurmehr etwas trinken. Sie ging in den Umkleideraum und nahm ein paar schlucke von ihrem Trinken. Danach ging sie wieder in den Turnsaal zurück und sah zu Bastian und Orecio. Sie ging zu ihnen. "Anstrengend was?", fragte sie und legte ihre Hände auf ihre Hüfte. "Ja schon.", meinte Bastian und atmete tief ein und aus. Orecio seufzte nur und sah sich um. Die Lehrerin holte alle zusammen. Alle schauten zu der Lehrerin. "Ihr räumt jetzt alles weg und läuft dann noch die letzten 5 Minuten im Kreis. Ich muss jetzt schon los. Ich verlasse mich auf euch!", sagte sie. Die meisten nickten nur und fingen an weg zu räumen. Als alles verstauht war ging Sam in die Umkleide und zog sich um. Orecio sah ihr hinterher. ~Wieso geht sie?~ fragte er sich und rannten 4 Runden locker und zog sich dann ebenfalls um.
Nach oben Nach unten
Diddy Vicious
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1033
Anmeldedatum : 17.09.12
Alter : 20
Ort : Dein Kleiderschrank

BeitragThema: Re: Furry School - Rollenspiel   Mi Jun 05, 2013 1:00 pm

Sophy lief ebenfalls noch die Runden, bis sie auch in die Umkleide ging. Sie sagte nichts zu den Jungs.
Als sie umgezogen war, verabschiedete sie sich relativ rasch von Sam und lief anschließend aus dem Gebäude. Sie ging mehrere Meter, bis sie ihren großen Bruder Sotari vor sich sah. Direkt rannte sie auf ihn zu und umarmte ihn. "War mal wieder anstrengend, was?", fragte Sotari und streichelte Sophy etwas über den Kopf. Sophy sagte nichts und drückte nur ihr Gesicht noch mehr an Sotari. "Also schön.", lachte Sotari leicht auf und fasste Sophy dann an die Schulter. "Ein Kumpel fährt uns heute nach Hause. Es gibt dann auch gleich Essen. Mama und Papa sind ja eh mal wieder auf Tour, weißt du doch." Sophy nickte nur zur Antwort. Sie wirkte eben so ruhig und doch anhänglich wie eine kleine Achtjährige. Sotari brachte seine Schwester zum Auto seines Freundes und sie stiegen ein. "Ihr braucht immer Ewigkeiten." Sotari's Kumpel schüttelte den Kopf, aber nicht böse gemeint und fuhr los.
Nach oben Nach unten
PumaWarrior

avatar

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 08.05.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Furry School - Rollenspiel   Mi Jun 05, 2013 7:01 pm

Als Sam fertig war wartete sie noch vor dem Schulgebäude und sah noch Sophy und ihren Bruder. Sam lehnte entspannt an der Mauer und sah zur Eingangstür. Schon bald kamen Bastian und seine freunde herraus. Hinterher kam dann auch Orecio. Sam stieß sich von der Wand ab und ging zu den Jungs. Sie sah zu Orecio und fragte: "Wo wohnst du genau?"
"Richtung Strand den Waldweg hinauf und dann in dem kleinem Wohnblock.", gab Orecio zur Antwort.
"Cool. Muss in die selbe Richtung. Könnten gleich zusammen gehen.", sagte Sam. Orecio nickte nur. ~Ich alleine mit ihr?~ Er sah leicht verzweifelt drein. ~Ach komm das schaffst du!~ Er machte sich selber Mut. Sie verabschiedeten sich noch von Bastian und der Clique und gingen dann nebeneinander her. "Und wir war dein erster Schultag?", fragte sie ihn freundlich, schaute aber doch zu Boden.
"Ganz okay. Nette Leute habt ihr in der Klasse. Auch wenn ein paar anders sind."
"Ja. Sie sind halt eigen, aber man muss sie nur besser kennen lernen. Dann sind sie nicht anders als wie wir.", meinte Sam und lächelte ihn an. "Hauptsache man fühlt sich wohl.", ergänzte sie.
"Ja stimmt!", stimmte Orecio zu.
Nach oben Nach unten
Diddy Vicious
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1033
Anmeldedatum : 17.09.12
Alter : 20
Ort : Dein Kleiderschrank

BeitragThema: Re: Furry School - Rollenspiel   Mi Jun 05, 2013 7:05 pm

"Sophy, ist es okay für dich wenn wir ein bisschen in den Club gehen? Also John und ich? Ich will dich um ehrlich zu sein nicht wirklich mitnehmen, du weißt schon, was da alles passieren kann wenn man nicht auf sein Getränk aufpasst oder so. Oder hältst du es zu Hause aus?", fragte Sotari, während er den Kopf etwas nach hinten gelehnt und zu Sophy gedreht hatte, weil sie ja auf dem Rücksitz saß. "Ich komme mit.", antwortete sie.
Sotari schnaufte leicht. "Na gut, du wirst eh eher bei mir bleiben. Aufpassen musst du trotzdem auch selber ja?"
Sophy nickte.
Nach oben Nach unten
PumaWarrior

avatar

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 08.05.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Furry School - Rollenspiel   Do Jun 06, 2013 4:17 am

Die Sonne ging schon unter als Orecio und Sam an der Kreuzung standen wo sich deren Wege trennten. „Na dann sehen wir uns morgen.“, sagte Sam und umarmte Orecio noch zum Abschied. Orecio machte große Augen, aber versuchte doch cool zu bleiben. Als Sam ihn losließ ging sie ein paar Schritte zurück und ging gleich den Bergweg weiter. Sie winkte ihm noch und sah dann geradeaus. Orecio winkte ihr ebenfalls noch hinterher und ging dann noch die paar hundert Meter bis zum Wohnblock. Er holte seinen Schlüssel aus seiner Hosentasche und öffnete die Haustür. Er ging dann den einen Stock hoch und öffnete die Wohnungstüre. Er zog sich seine Schuhe im Flur aus und ging in sein Zimmer. Dabei ging er durch das Wohnzimmer wo sein Vater gerade saß und zeichnete. „Hallo.“, grüste Orecio und warf seine Sporttasche und seine Weste in sein Zimmer auf sein Bett. Er ging zu seinem Vater und schaute ihm über die Schulter. „Hallo, Sohn. Und wie war dein erster Schultag?“
„Ganz okay. Habe ein paar neue Freunde.“, lachte Orecio und musste an Bastian und Sam denken.
„Das freut mich. Hast du auch schon Aufgaben zu machen?“
„Ja habe ich.“
„Okay. Fange schon mal an und ich koche uns derweil etwas leckeres.“
„Geht klar.“ Orecio klopfte auf die Schulter seines Vaters und ging in sein Zimmer. Er setzet sich an den Schreibtisch und holte seine Bücher aus seiner Schultasche. Er schlug die Bücher auf und ließ sich die Aufgaben durch. „Okay.“, sagte er nur und fing dann an die Aufgaben zu machen.


In der Zwischenzeit kam auch Sam zu Hause an. Sie öffnete die Haustür und trat ein. Ihre Mutter und ihr Vater kochten gerade zusammen. Das merkte Sam weil man die beiden und die Abzugshaube gut hören konnte. Sie zog ihre Schuhe aus und legte ihre Sachen auf den Boden vor dem Esstisch.
„Hallo!“, rief sie ihren Eltern zu. Ihre Mutter drehte sich um. „AH. Hallo Schatz!“, grüste sie und lächelte. Ihr Vater grüste ebenfalls mit „Hallo.“ Sam setzte sich zum Esstisch und legte ihr Kein auf ihre aufgestellten Arme. Sie den beiden zu. „Und gibt es etwas neues?“, fragte ihre Mutter.
„Ja wir haben einen neuen Schüler. Sein Name ist Orecio Cullen.“
„Ach echt? Und wie ist er so?“, fragte ihre Mutter nach.
„Ganz gut drauf. Er ist freundlich und sportlich.“, lachte sie. Ihre Mutter lächelte.
„Schön. Hast du schon viel mit ihm gesprochen?“
„Ja. Er wohnt in dem Wohnblock den Berg runter. Sind gemeinsam gegangen. Er scheint etwas schüchtern zu sein.“, meinte Sam.
„Er ist ja noch neu. Das legt sich.“, meinte ihre Mutter.
„Essen fertig!“, sagte Sams Vater und drehte sich mit zwei Tellern mit Essen um und stolzierte zu dem Esstisch. Er stellte die Teller vor Sam und ihrer Mutter hin und sagte dazu: „Lasst es euch schmecken!“
Er holte sich dann noch einen Teller für sich und aß dann mit den beiden.
Sam nahm einen Bissen. „Mhhhh…lecker.“
„Danke.“, lächelte ihr Vater.
Sam aß genüsslich das Essen. Sie ließ aber etwas übrig da sie schon voll war. Sie trank noch ihr Glas leer und sah den beiden weiterhin zu. Die beiden aßen ihren Teller leer und nahmen ebenfalls einen Schlucken. Nach einer Weile sagte ihre Mutter: „Wir haben ein kleines Geschenk für dich.“
Sam sah auf. „Wirklich? Was denn?“
Ihre Mutter lächelte und stand auf. Sie verschwand hinter einer Türe. Ihr Vater räumte in der Zeit die Teller weg und schenkte wieder in die Gläser ein. ~Was würde ich wohl bekommen?~ fragte sich Sam und wartete gespannt. „Du wirst dich freuen, meine Kleine.“, meinte ihr Vater. Sam nickte. „Werden wir sehen.“, lachte sie.
Die Tür wo ihre Mutter verschwand öffnete sich. Sie kam auf Sam zu. Sam ah sie an. Plötzlich hörte sie ein kleines Knurren. Sam sah zu Boden. „Ein Welpe!“, sagte Sam verwundert und kroch zu dem kleinen auf den Boden. Er war ein Golden Retriver mit etwas größeren Ohren als normale Welpen. Der Welpe rannte auf Sam zu. Sam hielt ihm ihren Finger hin und ließ ihn daran schnuppern. Der kleine roch lange an ihrem Finger und bellte dann anschließend bis er sie ansprang. Sam hielt ihn fest. „Hey!“, lachte sie und sah zu ihm hinunter. Der kleine wedelte mit seinem Schwanz und sah zu Sam hinauf. Es sah so aus als würde er lächeln. Sam ließ ihn wieder auf den Boden. „Wir brauchen nur mehr einen Namen für ihn.“, sagte Sams Mutter und sah den beiden fröhlich zu. Ihr Vater stand neben ihrer Mutter und sah ihnen ebenfalls fröhlich zu. „Hmmm…so auf die Schnelle fällt mir kein Name ein. Ich überlege noch!“, meinte sie und kraulte dem Kleinen das Kinn. Das scheinte ihm zu gefallen. Er wedelte wie verrückt mit den Schwanz. „Haha, ja mache das.“, sagte ihr Vater.
„Ich nehme ihn mit rauf in mein Zimmer.“, sagte Sam und stand auf. Sie hob den Welpen auf und ging zur Treppe. „Ach noch etwas. Du kümmerst dich um seine Erziehung. Wir können öfters mit ihm raus aber du musst den Rest erledigen.“, warnte ihr Vater sie.
„Geht klar. Aja!“, sagte Sam und drehte sich zu ihren Eltern um. „Danke!“ Sie umarmte die beiden und lief dann mit dem Hund in ihr Zimmer. Sie setzte den kleinen auf ihr Bett und legte sich zu ihm. „Na Kleiner. Wie geht’s?“, fragte sie den Welpen und stupste ihm auf seine Schnauze. Der kleine spielte etwas mit ihrem Finger und biss sie dann. „Moi wie süß.“, sagte Sam und holte ihr Handy aus ihrer Tasche und stellte auf Kamera. „Na komm nochmal.“ Sie spielte wieder mit ihm bis er sie wieder leicht biss. Dann schoss Sam ein Foto und speicherte es. Sam lächelte. „Jetzt brauche ich nurmehr einen Namen für dich!“, seufzte sie und legte ihren Kopf auf ihre verschränkten Arme das sie am Bauch lag. Der Welpen wälzte sich vor ihr hin und her. Sie dachte scharf nach. Doch bald gab sie es auf. Sie seufzte und holte ihre Schulsachen aus ihrer Tasche und machte ihr Aufgaben. Der Welpe stieg ihr öfters über die Hefte. Sam packe ihn immer wieder und legte ihn zur Seite. Doch der Welpe wollte unbedingt auf dem Buch liegen. Als Sam schon leicht wütend wurde saß der Welpe schräg vor ihr vor dem Buch. Er senkte seinen Kopf und schnupperte an dem Buch. „Nein!“, sagte sie zu dem Welpen. Als sie ihn länger ansah schaute der Welpe weg und Sam machte mit ihren Aufgaben weiter. Der Welpe sah wieder zu Sam und fixierte sich auf ihren Stift. Sam bemerkte es nicht. Der Welpe legte schon den Kopf schief. Plötzlich sprang er los und schnappte den Stift. Sam sprang vor Schreck auf und rannte dem Welpen hinterher, der weglief und in Bad fliehet. „Hey! Gib mir den Stift zurück!“ sagte sie immer wieder. Der Welpe saß nun auf der Toilettenbrille und sah Sam an. Sie schüttelte nur leicht ihren Kopf. „Böser Hund.“ sagte sie und wollte gerade den Stift aus seinem Maul nehmen, doch der Welpe rannte davon. Zwischen ihre Beine rannte er hindurch und zurück in Sams Zimmer. Sam folgte ihm. Er sprang den Schreibtisch hinauf und ging auf ihr Regal wo die Modellautos standen und darunter die Mangas die sie besaß. Sam ging vorsichtig zu ihm hin um ihn nicht zu verschrecken. Der Welpe ließ den Stift fallen und schnupperte herum. Er ging zu einem Manga der bei den Modellautos stand und packe es. Er sprang vom Regal herunter und lief wieder davon. Sam ihm natürlich hinterher. Der Welpe raste wieder in das Bad und sprang über die Waschmaschine, Trockner und Regalen. Sam versuchte ihn zu schnappen, doch er war zu schnell. Der Welpe rannte zu den Treppen. ~Oh nein nicht die Treppen!~ dachte Sam nur und lief ihm hinterher. Der Welpe wendete noch gerade rechtzeitig und lief an Sam vorbei. Sam warf sich auf dem Boden und schnappte nach dem Welpen. Sie lag nun am Bauch und hatte ihre Arme nach vorne ausgestreckt. „Endlich!“, sagte sie vor Erleichterung und hielt den Welpen in ihren Händen. Der Welpe sah nach hinten zu Sam. Sie setzte sich seufzend auf und hielt den Welpen nun fest in der Hand. Ihm fiel der Manga aus dem Mund. Er zappelte nicht herum sondern man hörte nur ein kleines Wimmern.
Sam hob den Manga auf und sie das Titelbild an. „Hmm…“
Sam überlegte kurz. „Ich glaube der Name passt zu dir.“ Sie setzte den Welpen vor sich hin, der nun völlig ruhig sitzen blieb. Sie legte den Manga vor ich hin, sodass sie das Titelbild verkehrt sah. „Was haltest du von Cooro?“
Der Welpe schnupperte an dem Manga und sprang dann auch und bellte. Er wedelte mich dem Schwanz. „Also heißt das ja?“, fragte Sam nochmal. Der Welpe bellte wieder. Sam hob den Welpen auf und hielt ihn in die Luft. Der Welpe wedelte immer noch mit seinem Schwanz und es sah wieder aus als würde er lächeln. Sam lächelte und sagte:
„Also gut, Kleiner. Ab heute trägst du den Namen Cooro!“
Nach oben Nach unten
Diddy Vicious
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1033
Anmeldedatum : 17.09.12
Alter : 20
Ort : Dein Kleiderschrank

BeitragThema: Re: Furry School - Rollenspiel   Do Jun 06, 2013 9:27 am

Sotari, John und Sophy betraten soeben den Club. Sie gingen direkt mal an die Bar. John und Sotari bestellten sich Eistee, Sophy ein Soda-Zitron. Sotari und John sahen sich an. Sie wussten, besonders jetzt vor Sophy konnten sie keinen Alkohol trinken. Sotari war im Allgemein zwar eher kein Trinker, es kam eher selten dazu, aber Sotari blieb auch dicht an Sophy. Er setzte sich erstmal neben sie und schob sein eigenes Glas auch zu sich. Es war nicht sehr schwer, in den Club zu gelangen, obwohl Sophy eigentlich noch zu jung war. Wegen der Ruf der Familie durften sie fast überall hin. ~Eigentlich bescheuert. Die wollen sich nur ihren eigenen Ruf damit steigern. Aber wenn doch mal was passiert, dann ist der Ruf von denen im Keller.~, dachte Sotari und nahm einen Schluck von seinem Eistee. "Wann kommen Mama und Papa wieder?", fragte Sophy dann. Sotari spitzte die Ohren und sah sie an. Er überlegte kurz. "Ich glaube in etwa zehn Tagen." Er zog eine leichte Schnute.
"Sie waren schon länger weg."
"Ich meine ja nur...irgendwie nehmen sie sich kaum mal richtig Auszeit. Und wenn doch, dann sind sie trotzdem zu fertig um sich mit uns zu beschäftigen. Wir mögen zwar schon selbstständig sein, aber weh tut es trotzdem."
Sophy drehte ihren Kopf leicht weg. "Mmm...", kam es als eher trübes Geräusch von ihr. Sotari rieb ihr die Schulter. "Wir holen Russ heute auch noch ab, ja?"
Dadurch wirkte Sophy wieder munterer. "Jaja."
Russ war der jüngste der drei Geschwister. Sotari war 17, Sophy 15 und Russ war 11. Der ältere Geschwisterteil sorgte immer für den jüngeren. Bei Sotari und Sophy war das wegen mehreren der Fall. Sophy machte auf die Außenwelt zwar meist einen zerstörten und zurückgezogenen Eindruck, aber zu ihrem kleinen Bruder war sie so, wie Sotari zu ihr war. Russ spielte Baseball, Sophy konnte Industrial-Dance, was man bei einem ersten Eindruck von ihr gar nicht glauben wollte, Sotari spielte Basketball.
Eigentlich hätte die Familie einen sehr schlechten Ruf, hätte man vieles nicht vertuschen können. Der Großvater aus der Vaterlinie war ein Mafiosi. Die Familie weiß selbst nicht genau ob er noch lebte, aber wenn dem so war, ging er wohl irgendwo noch schmutzigen Geschäften hinterher. Sotari war der einzige der Geschwister, welcher ihn ein einziges Mal sehen konnte. Er schien eigentlich ein netter Kerl zu sein. Mafiosis standen immer für ihre Familie da, aber beschäftigt waren sie meist eher in ihrer Mafia-Familie.
Die Großeltern der Mutterlinie wussten nicht einmal etwas von Sophy und Russ, nur von Sotari. Sie hatten die Mutter Gina aus dem Haus geworfen, als sie mit knapp 15 Jahren schwanger von Sota wurde. Sie konnten Sota's Familie nicht ausstehen. Sie wussten wahrscheinlich auch von der Mafia. Jedoch konnten sich Gina und Sota immer heimlich treffen. Sie gingen damals auf eine Musikschule. Beide spielten Gitarre, aber nun war Gina eher im Gesang tätig, während Sota in der DJ-Karriere war.
Nun schienen sie sich aber immer wieder zu überarbeiten. Das bereitete den Geschwistern natürlich auch viele Sorgen. Sophy wusste nicht, ob sie die Eltern ihre Mutter je sehen wollen würde, umgekehrt wäre das auf keinen Fall so. ~Sie wissen nichts von Russ und mir. Sie halten meinen Vater und seine gesamten Vorfahren für Abschaum. Mama wurde ja na gut zwei Jahren nachdem sie Sotari auf die Welt brachte mit mir schwanger.~ Sie hatte ihr Glas inzwischen ausgetrunken. John kam dann auch zu den beiden zurück. Sotari und Sophy erhoben sich von den Barhockern. Der gesamte Clubbesuch bestand bei den beiden Geschwistern wohl nur aus Nachdenken. Aber Sotari hätte sich ohnehin nicht getraut, Sophy alleine zu lassen. Und wenn er es doch mal täte und dann etwas passieren würde, könnte er sich dies nie wieder verzeihen.
Schließlich stiegen die drei wieder in John's Auto, schnallten sich an und fuhren noch mal los, um Russ abzuholen.
Nach oben Nach unten
Snuff

avatar

Anzahl der Beiträge : 534
Anmeldedatum : 13.01.13
Alter : 20
Ort : get

BeitragThema: Re: Furry School - Rollenspiel   Fr Jun 07, 2013 3:17 pm

Während im Club die Meisten ihren Spaß hatten, konnte sich bloß einer den Eintritt nicht leisten. Es war Scource der vor dem Gebäude des Clubs wie angetrunken umher torkelte und leise, doch amüsiert vor sich hin gluckste. Bei ihm, kaum ersichtlich, war eine Flasche Wodka, die bis zur Hälfte angefüllt war. Nicht bei vollem Bewusstsein gesellte er sich kichernd und grinsend zum Türsteher und tanzte praktisch angetrunken um ihn herum. Dieser schien irritiert von Scources provokanter Blödelei zu sein. ,, Junge", fasste er ihm an die Schulter. ,, Du solltest besser aufpassen, wie viel du trinkst. Geh besser Heim, dann kannst du auch keinen nerven oder dich selbst verletzen." An der Miene des Türstehers konnte man erkennen, dass er es ernst meinte. Scource blickte den Kerl nur mit einem schläfrigen Grinsen an, wobei ihm seine Zunge fast schon aus dem Munde hing. ,, Mann.. ", murmelte er besoffen und versuchte sich wehrlos mit einem schwachen Ruck von dem Griff des Mannes zu befreien. ,, MANN! LOS LASSEN!", plötzlich riss er seine Hände noch und wurde hysterisch, wobei er die Wodka Flasche versehentlich gegen das Kinn des Mannes schlug. Dieser wütete nun und schubste Scource mit voller Wucht auf die Straße, wobei er einige Schritte rückwärts schaffte, aber schließlich mit voller Wucht zu Boden fiel. "sternchen..", murmelte er betrunken in hohem Ton und blickte in den Himmel. ,, überall. klitzekleine Sternchis. ", murmelte er, wobei er sich ein wenig anhörte wie eine Sechsjährige. Als er nur mild das Hupen eines Wagens hörte und ihn die Scheinwerfer blendeten, machte er sich von der Straße auf den Gehsteig und ließ sich dort auf einer Bank nieder. Er lag nun quer auf der gesamten Bank und behielt die Flasche nahe bei sich. Weiterhin dumm grinsend blickte er in den Himmel.
Nach oben Nach unten
Diddy Vicious
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1033
Anmeldedatum : 17.09.12
Alter : 20
Ort : Dein Kleiderschrank

BeitragThema: Re: Furry School - Rollenspiel   Fr Jun 07, 2013 3:31 pm

Dark dangerous kam soeben erst aus dem Club. Er hatte eine Flasche Bacardi bei sich. Eigentlich wollte er gehen, aber da er schließlich Scource auf der Bank erblickte, blieb er stehen und sah ihn erst verwundert an. "Alter...", fing er einen Satz an, aber er kam nicht wirklich weiter.
Nach oben Nach unten
Snuff

avatar

Anzahl der Beiträge : 534
Anmeldedatum : 13.01.13
Alter : 20
Ort : get

BeitragThema: Re: Furry School - Rollenspiel   Fr Jun 07, 2013 3:44 pm

Isoliert von dem, das um ihm geschah bemerkte er seinen Freund noch gar nicht. Es lag bloß da und lachte leise vor sich hin.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Furry School - Rollenspiel   

Nach oben Nach unten
 
Furry School - Rollenspiel
Nach oben 
Seite 5 von 19Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 12 ... 19  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
`·.,¸¸,.·´♈ T•R•A•U•M•A ♈`·.,¸¸,.·´ :: Übersicht :: Furry School-Übersicht-
Gehe zu: